Skip to content

24. Internationales Filmfestival Contravision Berlin

Vom 15. März - 20. März2016 die besten Kurzfilme aus der ganzen Welt!



Schon seit vielen Jahren schätzten und begleiten wir das Kurzfilmfestival Contravision, bei dem wir sogar einmal in der Auswahlkomission vertreten waren. Ursprünglich wurde das Festival vom Berliner Senat als Projekt für den Nachwuchs initiiert, um Jugendlichen Filmemachern aus Berlin die Chance zu geben, sich im Kulturbereich zu profilieren und wenn nicht mit Worten, so doch wenigstens filmisch ihre Meinung zu äußern. Mittlerweile wird es von einem geförderten gemeinnützigen Kulturverein zum 24. Mal organisiert.

Die Ausrichtung des Festivals auf Nachwuchsfilmer ist jedoch erhalten geblieben. Hinzugekommen ist der Anspruch des Festivals, auch Filmemacher aus andern Ländern einzuladen, um so einen internationalen Status zu erlangen. Der Schwerpunkt liegt allerdings nicht nur auf Werken von den Filmhochschulen, denn diese haben mit den "Sehsüchten" in Potsdam ihr eigenes Internationales Festival der Filmhochschulen und Studenten, das bald wieder im April in Babelsberg startet.

Kurzfilme aus aller Welt, jedem Genre und mit jeglichem Thema sind fast die einzigen Kriterien, die für eine Teilnahme erfüllt werden müssen. Kein Film darf allerdings länger als 30 Minuten sein und muss im Original mit englischen Untertiteln versehen sein. Sechs Tage lang laufen vom 15.-20. März 2016 im Wettbewerb feinste Kurzfilme aus aller Welt. Gezeigt werden allabendlich andere Filme, insgesamt 49 Werke, von Action bis Zeichentrick, vom Drama über die Komödie bis zum Thriller. So gibt bekannte, unbekannte und neu erfundene Genre-Filme zu sehen. Ob Western, Arthouse oder Independent bis hin zum Zombiefilm - alles ist möglich. Wie immer geben sich junge Professionelle und alten Film-Hasen auf der Leinwand und auf der Bühne sowie im Interview die Klinke in die Hand. Hier der Trailer:



Das vor allem weiterhin vornehmlich junge Publikum ist zugleich die Jury und wählt jeden Tag aus einem zweistündigen Programm einen Tagessieger aus, der sich im großen Finale am Sonntag den 20. März 2016 zur Endausscheidung mit anderen ausgewählten Werken stellen muss.

Neu ist in diesem Jahr, dass das Festival nicht mehr wie früher nur an zwei Wochenenden stattfindet, sondern gleich sechs Tage lang hintereinander. Alle Filmbeschreibungen finden Sie auf der Webseite des Festivals - diesmal sogar thematisch geordnet:

15. März - Von der Wiege bis zur Bahre

16. März - Miese Aussichten

17. März - Altar des Wahnsinns

18. März - Workaholics

19. März - Leichenschauhaus

20. März - Finale

24. Internationale Filmfestival ContraVision
15.-20.03.2016 um 20:00 Uhr.
Kino Central
Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin-Mitte
Tickets: ++49(0)30 285 999 73
Link: kino-central.de
Mail: filmfestival@contravision.de
Web: www.contravision.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!