Skip to content

Preise des International Film Festivals in San Sebastián

Deutscher Beitrag in San Sebastián ausgezeichnet.



Bei der Preisvergabe des diesjährigen Festival Internacional de Cine de San Sebastián am 24. September 2011 ging auch eine Auszeichnung nach Deutschland: Jan Zabeils "Der Fluss war einst ein Mensch" wurde mit dem «Kutxa - New Directors Award» prämiert, der an einen besten ersten oder zweiten Film der Sektion «Zabeltegi - New Directors» bzw. des offiziellen Wettbewerbs vergeben wird und mit 90.000 Euro dotiert ist, die sich der Regisseur und ein möglicher spanischer Verleih teilen.

Die «Goldene Muschel» für den besten Film des Festivals ging an den in Afrika gedrehten spanisch-schweizerischen Dokumentarfilm "LOS PASOS DOBLES" von Isaki Lacuesta. Mit dem Katalanen Lacuesta gewann erstmals seit 2002 wieder ein Spanier den Hauptpreis des wichtigen spanischen Filmfestivals. Sein Werk handelt von dem französischen Autor und Maler François Augiéras (1925-1971), der in der afrikanischen Wüste die Wände eines ehemaligen Bunkers mit Fresken bemalte. Der Künstler ließ sein Werk im Wüstensand versinken. Der mallorquinische Künstler Miquel Barceló, einer der bedeutendsten spanischen Maler der Gegenwart, wirkt in "LOS PASOS DOBLES" mit. Die Entscheidung der Jury löste Verblüffung und Proteste aus. "Der Film ist nicht nur unverständlich, sondern auch langweilig und anmaßend", schrieb Spaniens auflagenstärkste Zeitung "El País".

Den «Spezialpreis der Jury» erhielt Julie Delpys Familienkomödie "LE SKYLAB". Die «Silberne Muscheln» für die beste Regie ging an "ADIKOS KOSMOS - Unfair World". Zugleich wurde Antonis Kafetzopoulos wurde als «Bester männlicher Hauptdarsteller» in dem Film ausgezeichnet. Die Spanierin María León erhielt für ihre Rolle im Drama "LA VOZ DORMIDA" - "Die schlafende Stimme" den Preis für die «Beste weibliche Darstellerin».

Die Auszeichnung «Beste Kamera» erhielt Ulf Brantås für seine Aufnahmen in "HAPPY END". «Bestes Drehbuch» ging an Irokazu Kore-Eda für das Drehbuch von "KISEKI" (I wish).

Weitere Preisträger unter www.sansebastianfestival.com

Das Kinofest von San Sebastián gehört zusammen mit Cannes, Venedig und Berlin zu den vier bedeutendsten Filmfestivals in Europa. Es steckt in letzter Zeit allerdings in einer Krise. Die großen internationalen Stars bleiben größtenteils fern. Zudem musste das Festival sein Budget kürzen.

Quellen: 3Sat | Blickpunkt:Film


  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

FilmBlogBerlin am : FilmBlogBerlin via Twitter

Vorschau anzeigen
Deutscher Beitrag in San Sebastián ausgezeichnet und weitere Preise des International Film Festivals http://t.co/Nakqk31r

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

babbinski am :

Superinteressanter Beitrag..Die Frage ist nur wo (und wie) man diese Filme anschauen kann...?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!