Skip to content

„Shoot & Run“ im Berliner im Mauerpark

Kurzfilmwettbewerb und Open Air Kinoveranstaltung des Moviemiento e.V.


Moviemiento e.V. ist ein seit 2003 existierender Berliner Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, junge FilmemacherInnen und damit den europäischen Kurzfilm zu fördern. Hierzu veranstaltete Moviemiento 2003 und 2005 das reisende Kurzfilmfestival „Short films on the road“.

Im Sommer 2008 wurde das reisende Film- und Umweltfestival „Moving Baltic Sea“ durchgeführt. Herzstück des Moviemiento Projekts war der 48 Stunden Filmwettbewerb für den ein Segelschiff zwei Monate lang die Ostsee umsegelte und viertägige Festivals mit verschiedenen Workshops aus dem Film- und Umweltbereich in sechs verschiedenen Hafenstädten veranstaltete.

2009 zogen dann acht Berliner Studenten der Freien Universität Berlin mit dem Moviemiento Kurzfilmverein ihren polnischen Kollegen vom Wanderkino Kinomobilny an der Oder-Neiße Grenze entgegen. Im Gepäck hatten sie einen Bus und einen umgebauten Wohnwagen, der die gesamte Projektortechnik für die Filmvorführungen enthielt, wie wir im Juli 2009 an dieser Stelle berichteten.

2010 und 2011 war der Verein Moviemiento - (nicht zu verwechseln mit dem fast gleichlautenden Namen (Moviemento) des ältesten Berliner Kinos im Bezirk Kreuzberg) - gemeinsam mit drei lateinamerikanischen Organisationen in Ecuador, Peru und Bolivien auf großer Tour mit dem Projekt CineCita durch die Anden. Auf dieser Reise wurde ebenfalls mit mobiler Kinotechnik, Film in Orte gebracht in denen es sonst kein Kino gibt. Außerdem wurden Workshops durchgeführt in denen interessierte Zuschauer ihren ersten eigenen Dokumentarfilm drehen konnten.

Jetzt ist das Team wieder in der Berliner Heimat und möchte gerne auf seine Open Air Kinoveranstaltung „Shoot & Run“ am Samstag, dem 20.8.2011 im Mauerpark in Prenzlauer Berg und den dazugehörigen Kurzfilmwettbewerb hinweisen. Diesmal stellt die Veranstaltung jedoch nicht den Auftakt einer Wanderkinotour durch Europa dar, sondern bildet das Abschlussevent des seit Oktober 2010 monatlich stattfindenden 48-Hours-Filmwettbewerbs „Shoot & Run“. Jeden Monat wurde in einem anderen Berliner Stadtbezirk gedreht. Ein ganz bestimmtes Filmgenre, an das die Teilnehmer sich halten müssen, wird erst zu Beginn der 48 Stunden preisgegeben.

Shoot and Run - 48h Film Contest (Promo Trailer) from Moviemiento on Vimeo.

Mit dem letzten 48 Stunden Filmwettbewerb wollen die hauptsächlich ehrenamtlichen Mitarbeiter des Moviemiento e.V. noch einmal auf lokaler Ebene verstärkt aktiv werden und das kulturelle Leben im Wrangelkiez bereichern, sowie neue Strukturen und Netzwerke für kreative Jugendliche schaffen. Gleichzeitig kann der Wettbewerb berufsorientierende Funktionen haben und Jugendliche für eine Tätigkeit im Filmbereich begeistern. Frei nach dem Prinzip „Learning by Doing“ können Talente entdeckt und Fähigkeiten entwickelt werden. Der experimentelle Charakter der bisherigen Veranstaltungen macht diese für Jugendliche mit und ohne Vorkenntnisse attraktiv und bietet grundsätzlich allen eine Chance durch gute Ideen und eine kreative Umsetzung zu gewinnen.

Veranstaltungsort
Das letze Wettbewerbstreffen von Shoot & Run findet im Kultursalon & Filmkunst Roderich in der Glogauerstrasse 19 in Kreuzberg statt. Der Bezirk, in dem gedreht werden soll ist Prenzlauer Berg und die Filme werden diesmal von Berliner Bands live vertont. Das Genre wird an dieser Stelle natürlich noch nicht preisgegeben. Das Screening der Wettbewerbsbeiträge am Sonntag im Mauerpark ist öffentlich und, wie der Wettbewerb, kostenlos.

Projektpartner
Jugend in Europa – Deutsche Agentur für das EU-Programm JUGEND IN AKTION

Weitere Infos und Anmeldung unter: www.shootandrun.de oder www.moviemiento.org

------------



KIEZKIEKEN ein weiteres Kurzfilmfestival startet im November 2011.

Unser BAF e.V. unterstützt gerne das Vorhaben von "Shoot & Run", da wir bereits 2009 als Partner des kiezkieken Kurzfilmwettbewerbs 2009 unserer jungen Filmstudenten im BAF positive Erfahrungen in der Jugendmedienarbeit gesammelt haben. Auch 2011 wird das Kiezkieken Jugendfilmprojekt wieder stattfinden. Der Einsendeschluss des 2. Kiezkieken Kurzfilmwettbewerbs ist sogar um zwei Wochen bis zum 30. August 2011 verlängert worden, worauf wir in diesem Zusammenhang gerne hinweisen wollen. Das Anmeldeformular gibt es hier als PDF. Postanschrift: kiezkieken, Postfach 350165, 10210 Berlin.

Inzwischen stehen auch die Veranstaltungsorte für Kiezkieken 2011 fest. Die Eröffnung ist am 6.11.2011 im ATZE Musiktheater im Wedding, am 13.11.11 ist Kiezkieken dann im Zeiss-Großplanetarium Prenzlauer Berg zu Gast, am 20.11.11 im ORWOhaus Marzahn und die Abschlussveranstaltung ist am 27.11.11 in dem Kulturzentrum WABE, Prenzlauer Berg.

Kiezkieken ist ein Filmfestival, das sein Publikum auf eine Reise durch Berlin mitnimmt und dazu einlädt, die Stadt neu zu entdecken. Damit das gelingt, werden immer noch Kurzfilme jeglichen Genres gesucht. Egal ob Kurz-Spielfilme, Dokumentationen, Animationsfilme, Experimentalfilme, Super 8 Schnipsel von Vati oder Musikvideos. Bis max. 30 Minuten Länge ist alles erlaubt, einzige Einschränkung ist, dass der Fokus auf einem der Berliner Ortsteile: Wedding, Prenzlauer Berg oder Marzahn liegt. Ergebnisse der letzten Ausschreibung von "Shoot & Run" in Prenzlauer Berg können ebenfalls noch eingereicht werden.

Anstelle vom BAF übernimmt in diesem Jahr der Filmemacher Hannes Stöhr („Berlin Calling“, „Berlin is in Germany“) die Patenschaft für das Berliner Kurzfilmfestival kiezkieken 2011. Erste Ergebnisse vom kiezkieken Workshop mit Jugendlichen vom Puls-Camp in Marzahn kann man auf YouTube sehen.



Fragen zum Wettbewerb beantworten werden gerne unter wettbewerb@kiezkieken.de beantwortet. Link: www.kiezkieken.de


  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

FilmBlogBerlin am : FilmBlogBerlin via Twitter

Vorschau anzeigen
„Shoot & Run“ im Berliner im Mauerpark und Kiezkieken Kurzfilmwettbewerb http://t.co/nJSWp8b

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!