Skip to content

Call for Entries für Hamburger Produzentenpreis #FFHH19

Aufruf zur Einreichung für Hamburger Produzentenpreis beim Filmfest Hamburg im Herbst.

Insgesamt 75.000 Euro an Preisgeldern warten in diesem Jahr wieder auf die Gewinner des Hamburger Produzentenpreises in den Kategorien „Deutsche Kinoproduktion“, „Europäische Kino-Koproduktion“ und „Deutsche Fernsehproduktion“. Zwei Drittel des Geldes werden von der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg und ein Drittel von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF) zur Verfügung gestellt.

In der Sektion „Große Freiheit“ beim Filmfest Hamburg gehen bis zu 12 deutsche Spielfilme ins Rennen um den mit 25.000 Euro dotierten Hamburger Produzentenpreis „Deutsche Kinoproduktion“. Das Preisgeld ist nicht zweckgebunden. Nominiert werden können ausschließlich majoritär-deutsche Kinofilme, die im Idealfall erzählerisch und visuell Neues probieren. Eine Deutschlandpremiere beim Filmfest Hamburg ist wünschenswert. Eine dreiköpfige Fachjury entscheidet über den Gewinnerfilm.

Einreichungen für den Hamburger Produzentenpreis sind möglich bis zum:

15. Juli 2019

Das Filmfest Hamburg wird vom 26. September bis 5. Oktober 2019 stattfinden. Zu sehen sind mehr als 130 Produktionen aus aller Welt als deutsche Erstaufführung in den Festivalkinos Abaton, CinemaxX Dammtor, Metropolis, Passage und Studio-Kino.

Die Regularien und alle weiteren Schritte zur Anmeldung finden Sie hier online auf dem Filmeinreichungs-Formular. Für einen Online-Screener ist das Mitschicken des Formulars nicht notwendig.

Bitte schicken Sie Ihre DVD/BluRay an folgende Adresse:

Filmfest Hamburg

Hausanschrift (für Kurier-Sendungen)

Mönckebergstr. 18

D-20095 Hamburg

Postanschrift

D-20015 Hamburg

Postfach 10 22 11

Für Rückfragen:

Tel: +49 40 399 19 00 - 14

Mail: programm@filmfesthamburg.de

Web: www.filmfesthamburg.de

------------------

Bisherige Preisträger*innen

2018: "Aufbruch in die Freiheit", Produzentin: Heike Wiehle-Timm

2017: "Meine fremde Freundin", Regie: Stefan Krohmer. Produzenten: Hubertus Meyer-Burckhardt und Christoph Bicker (Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft Hamburg)

2016: "Apropos Glück", Regie: Ulrike Grote. Produzentin: Heike Wiehle-Timm (Relevant Film GmbH Hamburg)

2015: "Frauen Regie: Jan Ruzicka", Produzentin: Brit Possardt (Calypso Entertainment GmbH)

2014: "Polizeiruf 110: Familiensache", Regie: Eoin Moore. Produzentin: Iris Kiefer (filmpool fiction)

2013: Der TV-Produzenten-Preis wurde nicht vergeben.

2012: "Mörderische Jagd", Regie: Markus Imboden. Produzentin: Claudia Schröder (Aspekt Telefilm-Produktion GmbH)

2011: "Tödlicher Rausch", Regie: Johannes Fabrick. Produzent: Ulrich Aselmann (d.i.e. film GmbH)

2010: "Etwas Besseres als den Tod", Regie: Nicole Weegmann. Produzenten: Ralph Schwingel und Stefan Schubert (Wüste Film)

2009: "Mörder auf Amrum", Regie: Markus Imboden. Produzentin: Claudia Schröder (Bremedia Filmproduktion GmbH)

2008: "Machen wir’s auf Finnisch", Regie: Marco Petry. Produzentin: Astrid Kahmke (Bavaria Fernsehproduktion)

2007: "Kuckuckszeit", Regie: Johannes Fabrick. Produzentin: Babette Schröder (magnolia Filmproduktion)

2006: "Ich wollte nicht töten", Regie: Dagmar Hirtz (2006). Produzent*innen: Gloria Burkert und Andreas Bareiss (BurkertBareiss)

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!