Skip to content

Jubiläum beim Filmpark Babelsberg und Mondlichtfest in Friedrichshain

Zwei Themenfeste rund um den Film für Kinder und Jugendliche und die »6. Lange Nacht der Berliner Filmfestivals« am Ostkreuz.

Vor 25. Jahren gründete Friedhelm Schatz den Filmpark Babelsberg in Potsdam. Nun ist er Rentner, aber keineswegs arbeitsmüde, denn es gibt noch viel zu tun, um die Erfolgsgeschichte weiter am Leben zu erhalten.

Nachdem im Herbst 1993 im Studio Babelsberg Michael Endes "Die unendliche Geschichte III - Rettung aus Phantasien" abgedreht ist, landen ganze Sets nebenan in der Studiotour.

Für die Besucher der gerade kurz zuvor gegründeten Babelsberger Studiotour GmbH werden genau diese Requisiten zum Publikumsmagneten.

Nach der Wende und dem Fall der Berliner Mauer hatte Volker Schlöndorff zusammen mit Pierre Couveinhes sowie weiterer französischer Unterstützung die ehemaligen DEFA-Studios übernommen und mit Großproduktionen wie der Verfilmung des Kinderbuches "Die Unendliche Geschichte" das neue Studio Babelsberg zum Erfolg geführt. Hier nochmals der Trailer des Teils I.

Volker Schlöndorffs Kollege, der Franzose Pierre Couveinhes, vormaliger Geschäftsführer einer französischen Immobiliengesellschaft, gründet zusammen mit Friedhelm Schatz direkt neben den Filmstudios auch den Filmpark Babelsberg. Anfänglich war für den noch im Aufbau befindlichen Filmpark, ein Gang durch das Studiogelände mit Blick in die legendären, denkmalgeschützten Hallen, ein wichtiges Erlebnis für die großen und kleinen Besucher des Filmparks.

Heute ist das leider nicht mehr möglich, was Friedhelm Schatz, der auch nach 25 Jahren immer noch leitender Direktor des Filmparks ist, sehr bedauert. Die Produzenten der zahlreichen US-Produktionen haben wohl Angst um Spionage und möchten wohl deshalb rege Publikumsströme, die zwischen Filmpark und Studiogelände hin und herpendeln, vermeiden.

Allerdings gibt es dafür jetzt kleinere Studio-Touren, die nur unter verbindlicher Voranmeldung direkt vom Studio Babelsberg organisiert werden. Und in einem der letzten Frühjahre zu den "Sehsüchten", dem Filmfestival der Studierenden, der ebenfalls in Babelsberg ansässigen Filmuniversität Konrad Wolf, konnten wir selber an einer Führungen durch das Studiogelände und den Requisitenfundus teilnehmen.

Der Filmpark dagegen musste sich anders orientieren, kann aber mit Stuntshows und Fahrgeschäften für die jüngeren Besucher dennoch einiges bieten. Zudem werden überall Action und Filmtricks gezeigt. Außerdem laden Nachbauten von Palästen oder mittelalterlichen Burgen nicht nur zum Verweilen ein. Meist befinden sich dahinter Erlebnisrestaurants oder Filmhandwerker präsentieren dort ihr Können.

Daneben existiert im Filmpark schon seit Längerem das bisher einzige Kino in Deutschland, bei dem man nicht stillsitzen kann, denn passend zum atemberaubenden Filmstreifen bewegen sich auch die Sitze unter einem, sodass man in die quasi vierte Dimension geschleudert wird und die Achterbahnfahrt vor einem auf der Leinwand als Achterbahnfahrt der Gefühle hautnah erlebt.

Hinter der Idee steckt eine koreanische Firma, die schon seit 2009 mit 4DX-Technik experimentiert. Wir berichteten am 28. Juli 2018 darüber, wie bei der 4DX-Technik die Kinosessel um Spezialeffekte für ein Filmerlebnis mit allen Sinnen ergänzt wurden.

Es ist kein Wunder, dass 4DX-Kinos in Genf, Paris, Warschau und Zürich eher keine Arthouse Filme zeigen, sondern sich auf Action-Blockbuster wie den kürzlich angelaufenen Streifen "Ant-Man and The Wasp" konzentrieren und damit ihre Nähe zu Kirmes-Attraktionen unterstreichen.

Dennoch möchte der Filmpark Babelsberg nicht mit Erlebnisparks wie dem Phantasialand im Nordrhein-Westfälischen Brühl verglichen werden. Der Pädagogische Ansatz zur Filmerziehung steht bei Friedhelm Schatz im Vordergrund. Vielleicht plant er deshalb auch schon weiter, denn ein Kindergarten fehlt ihm noch auf dem Gelände. Weniger für die Besucher, aber zumindest für die Kinder der Beschäftigten in den umliegenden Film-Betrieben von Babelsberg.

Links: www.filmpark-babelsberg.de | www.studiobabelsberg.com

+++++++++++++++

Zum Abschluss der Berliner Sommerferien gibt es nicht nur im Filmpark Babelsberg etwas zu erleben. Am Samstag, den 18. August 2018 steigt im Berliner Freiluftkino im Volkspark Friedrichshain das Mondlichtfest ab 18:00 Uhr.

Bevor es richtig dunkel wird und das Kino auf der Großbildleinwand zu flimmern anfängt, organisiert das Kinderkinobüro Berlin auf der Bühne einige Akrobatikshows von Jugendlichen. Geboten werden Percussion- Rap- und Hula-Hoop-Wettbewerbe.

Ab 20:45 Uhr heißt es dann "Film ab!" Gezeigt wird der deutsch-finnische Kinderfilm "Matti & Sami und die drei größten Fehler des Universums". Hier der Trailer:

Eintritt: 6,- Euro (Freikarten im Ferien- und Familienpass enthalten).

Link: www.kinderkinobuero.de

Quellen: Tagespiegel | Potsdamer Neueste Nachrichten

+++++++++++++++

Wie von uns gestern als Nachtrag gemeldet, veranstaltet Festiwelt Berlin, das Netzwerk der Berliner Filmfestivals, vom 18. zum 19. August 2018 ebenfalls ein Open-Air-Filmfest.

In der Location »Zukunft« am Ostkreuz und im dort gelegenen Freilichtkino "Pompeji" findet die »6. Lange Nacht der Berliner Filmfestivals« schon ab 15:00 Uhr statt. Gefeiert wird bis spät in die Nacht.

[Eintritt: 12,- € – erm. 8,- €]

Links: www.festiwelt-berlin.de | berliner-filmfestivals.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!