Skip to content

Schon jetzt anmelden für das »48 Stunden Film Projekt Berlin«

Im Moment fängt der frühe Vogel noch die günstigen Anmeldungen.

Es ist schon lang her - aber auch noch relativ lang hin, denn auch in diesem Herbst gibt es wieder ein »48 Stunden Film Projekt« in Berlin, dass diesmal im September im Babylon-Kino, Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 BERLIN-Mitte veranstaltet wird.

Zum ersten Mal hatten wir im Oktober 2011 über das Kurzfilmprojekt berichtetet, das damals noch im November veranstaltet wurde. Mittlerweile findet die Veranstaltung, bei der ein Team zu einem vorgegebenen Thema in 48 Stunden einen Kurzfilm abliefern muss, drei Monate früher statt. Gestellt werden drei Handlungselemente und das Genre. Der Rest wird der Kreativität der Teams überlassen. Welches Team sich welchem Filmgenre widmen darf, entscheidet das Los.

Schon jetzt sind Anmeldungen möglich, denn der frühe Vogel hat derzeit noch einen preisgünstigen Startplatz. Die Anmeldung erfolgt wie immer über www.achtundvierzig.berlin !

Damit Ihr wisst, wie das Ganze funktioniert, haben Euch das Team von der Turbonale ein neues Video gebastelt. Hier der Clip:

Wichtig: Das »48 Hour Film Project Berlin« ist unabhängig, konzernfrei und wird von einem kleinen Berliner Team organisiert und finanziert. Die genannten Anmeldegebühren decken nur einen Teil der Kosten. Das Event wird mit zahlreichen Partnern abgerundet - sie stellen Technik, Mobilität, Preise und Motivation.

Links:

www.achtundvierzig.berlin | www.facebook.com/48hfpberlin | www.instagram.com/achtundvierzigberlin | www.twitter.com/48hfpberlin

+++++++++++++

Übrigens hat die Kurzfilm-Veranstaltung trotz Namensgleichheit rein gar nichts mit dem 48 Stunden Kunstprojekt in Berlin-Neukölln zu tun, dass bereits zum 20. Mal in diesem Monat Juni stattfindet. Dazu nachfolgend mehr:

20. Jubiläumsausgabe von 48 Stunden Neukölln.

Berlins größtes freies Kunstfestival findet vom 22. bis 24. Juni 2018 im Szenebezirk Neukölln statt. Zum Jahresthema „Neue Echtheit“ beteiligen sich wieder rund 1.000 Berliner und internationale Künstler*innen an rund 250 Ausstellungen, Performances, Konzerten, Lesungen und Events.

Ein Festival für Kinder und Jugendliche, das JUNGE KUNST NK, und Präsentationen in Neuköllner Ateliers und Kunsträumen begleiten das Hauptfestival für zeitgenössische Kunst.

Foto © BAF 2015

48 Stunden Neukölln ist zwar Berlins größtes freies Kunstfestival, aber auch das Ärmste. Es ist ein Forum für künstlerische Projekte aller Sparten der Berliner Kunstszene. Das Festival präsentiert und fördert Kunst, die einen Beitrag zu aktuellen gesellschaftlichen Themen leistet und diese reflektiert. Es bindet alle Bevölkerungsgruppen ein – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und sozialer Stellung. In 48 Stunden zeigt Kunst, dass sie mehr ist als Exponate in Galerien und Museen: Dass sie verbindet, konfrontiert, kommuniziert, ein Anliegen hat. Diskursive, partizipative und interdisziplinäre Ansätze stehen daher im Vordergrund.

Das Programm ist so umfangreich, dass wir hier gar nicht alles aufzählen oder abbilden können. Wir verweisen deshalb auf die Webseite des Festivals.

Link: 48-stunden-neukoelln.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!