Skip to content

EPI: Vielversprechender Ausblick auf kommende Veranstaltungen und Module

Praxisbezogene Seminare und Lehrveranstaltungen für die Medienbranche.

Auch im neuen Jahr 2018 erwarten die Studierenden beim Erich Pommer Institut in Potsdam interessante, praxisbezogene und für die Medienbranche höchst relevante Veranstaltungen, Seminare und Vorlesungen.

Auf dem Sundance Filmfestival (18.-28. Januar 2018), dem weltweit wichtigsten Filmfestival für Independent Filme, das schon in 14 Tagen in Park City im US-Bundesstaat Utah beginnt, feiert das TRANS ATLANTIC PARTNERS (TAP), ein internationales Koproduktions- und Networking-Programm für Film- und TV-Produktionen sein 10-jähriges Jubiläum und wird gemeinsam vom Erich Pommer Institut (EPI) und der Canadian Media Producers Association (CMPA) präsentiert.

Anlass für die Präsentation durch das EPI ist u.a. die Weltpremiere der One Two Films-Produktion "THE TALE" der TAP-Alumni Jennifer Fox und Sol Bondy. Der Film entstand als gemeinsames Projekt während des TRANS ATLANTIC PARTNERS Treffen 2013, bei dem jährlich erfahrene Independent-Produzenten und Produzentinnen aus ganz Europa, Kanada und den USA zusammenkommen, um ihre TV-Serien und Spielfilmprojekte gemeinsam weiterzuentwickeln.

"The Tale" Drama/Thriller by Jennifer Fox | Film Still by Teaser-Trailer.com

Synopsis:

"THE TALE" beruht auf den Tagebucheinträgen der 13-jährigen Jennifer Fox, die sich als Erwachsene auf eine investigative Reise in die eigene Vergangenheit begibt. Dabei muss sie feststellen, dass ihre Erinnerungen an ihre erste Liebe nicht mit der Realität übereinstimmen, sondern vielmehr Konstruktionen sind, um Erlebtes zu verdrängen.

Die mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilmerin Fox ("BEIRUT: THE LAST HOME MOVIE", "AN AMERICAN LOVE STORY") schrieb das Drehbuch und führte Regie. In den Hauptrollen spielen die Oscar®-nominierte Laura Dern ("WILD", "JURASSIC PARK"), Oscar®-Gewinnerin Ellen Burstyn ("DER EXORZIST", "REQUIEM FOR A DREAM") sowie Oscar®-Gewinner Common ("WANTED", "SELMA"). Die deutschen Rechte liegen bei One Two Films ("THE HAPPIEST DAY IN THE LIFE OF OLLI MÄKI, UNDER THE TREE"), die jetzt nach dem passenden deutschen Verleih suchen. Weltvertrieb ist Mongrel International.

„TRANS ATLANTIC PARTNERS war die Initialzündung und gleichzeitig ‚Geburt’ dieser US-deutschen Koproduktion. Es war wunderbar, noch während des Programms an einem gemeinsamen Projekt zu arbeiten“, sagt der deutsche Produzent Sol Bondy.

Nadja Radojevic, Geschäftsführerin des EPI und Direktorin Weiterbildung: „Wir gratulieren Jennifer Fox und Sol Bondy zu diesem großen Erfolg. Dies bestärkt uns darin, TAP als einzigartiges transatlantisches Koproduktionsprogramm und Netzwerk auszubauen.“

„THE TALE ist ein perfektes Beispiel für TAP in Aktion. Das Programm hat die transatlantische Koproduktion zwischen den TAP-Produzenten Sol and Jennifer mitentwickelt, unterstützt und die bestmögliche Expertise und Feedback unserer Trainer, Experten und Fellow Producers bereitgestellt. Wir sind hocherfreut darüber, dass dieses TAP-Projekt in Sundance Premiere feiert“, kommentiert TAP Director Jan Miller.

TAP ist eine einzigartige Kombination aus intensiver Weiterbildung, effektivem Networking zwischen potenziellen Partnern sowie gezieltem Experten-Feedback in zwei Modulen und bietet fundiertes Wissen über internationale Koproduktionen und Co-Venturing aus europäischer, kanadischer und US- amerikanischer Perspektive. Gefördert wird TAP vom Creative Europe - MEDIA Programm der Europäischen Union und Telefilm Canada. Die Bewerbungsfrist für TAP 2018 endet im März 2018.

+++++++++++++++

Das komplette Frühjahrsprogramm 2018 für Potsdam, Berlin und München wird ab Mitte Januar online zur Verfügung stehen.

Bereits wenige Tage nach dem Jahreswechsel finden die Lehrveranstaltungen des Moduls G4: Vertragsgestaltung: Entwicklung, Produktion, Vertrieb statt.

U.a. führt Nadja Lichtenhahn (UFA GmbH) in die Vertragsgestaltung Bewegtbild ein. Thorsten Schaefer (Axel Springer SE) referiert zum Verlagsrecht und Kai Bodensiek (Brehm v. Moers) thematisiert das Vertragsrecht in Entwicklung und Auswertung von digitalen Spielen.

Prof. Dr. Katharina Hölzle, MBA (Universität Potsdam) bereichtert das Lehrprogramm mit Workshops wie "Unternehmensführung in VUCA Zeiten" im Grundmodul G3: Organisation und Projektmanagement sowie "The Entrepreneurial Mindset" im Rahmen des Vertiefungsmoduls V4: Vertiefung BWL.

Prof. Dr. Björn Stockleben (Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF) wird im Modul G6: Leadership and Innovation mit den Studierenden einen Praxis Workshop zum Thema Story Telling durchführen.

Die Vertiefungsmodule umfassen ebenso spannende Lehrinhalte. Beispielsweise die Lehrveranstaltungen von Ramak Molavi (GameDuell, Vorstand GAME Bundesverband) zu den Themen "Legal Tec" und "Recht in Virtual Reality / Augmented Reality" im Vertiefungsmodul V3: Digital Media.

Bei Fragen gerne eine Email an: gb@epi.media

Erich Pommer Institut gGmbH

Medienrecht. Medienwirtschaft. Medienforschung

Försterweg 2

14482 Potsdam

Web: www.epi.media

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!