Skip to content

Filmuniversität und EPI starten einzigartige Sitcom Class

Schreiben und Entwickeln von hochwertigen Comedy-Serien mit dem Erich Pommer Institut Babelsberg.

Jetzt bewerben! Für ein neues spezialisierendes Weiterbildungsprogramm des Erich Pommer Instituts und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Kooperation mit RTL, ZDFneo, Warner und Prime Productions, das Anfang Juli 2017 startet.

Sitcoms gehören zu den beliebtesten Formaten im deutschen Fernsehen. Dabei setzen immer mehr Sender auch auf hochwertige deutsche Comedy-Serien und benötigen kompetente Autorinnen und Autoren sowie Produzentinnen und Produzenten. Entsprechende Ausbildungsprogramme in diesem Bereich sind in Deutschland bis dato schwer zu finden. Gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF schließt das Erich Pommer Institut ab Juli diese Lücke mit einer innovativen Weiterbildung, die sich mithilfe hochkarätiger Comedy-Experten aus den USA und Deutschland der hohen Kunst komischer Plots und pointierter Dialoge widmet.

Die Sitcom Class besteht aus zwei Modulen. Den Anfang macht der erfahrene US-Sitcom-Autor Marsh McCall („Fuller House“, „Last Man Standing“). In einem zweitägigen praktischen Intensiv-Workshop wird der Experte, dessen Karriere als Gag-Schreiber bei Late Night Talker Conan O’Brien begann, von seiner langjährigen Erfahrung auf dem US-Sitcom-Markt berichten, mit den Teilnehmenden einen Writers Room simulieren, Einblicke in Methoden und Techniken des Plottens für Sitcoms geben und sich damit auseinandersetzen, wie sich eine Comedy-Serie verkaufen lässt und was sie langfristig erfolgreich macht. Im zweiten Modul widmet sich der vermutlich bekannteste deutsche Sitcom-Autor Ralf Husmann („Stromberg“, „Dr. Psycho“) den spezifischen Prämissen der Entwicklung für den deutschen Markt.

Flankiert werden die beiden Workshops von Case Studies, Lectures und Panels namhafter deutscher Experten der Branchenpartner wie Stephan Denzer (ZDF, Redaktionsleiter Kabarett, Comedy und Sitcom –„heute show“, „Neo Magazin Royale“) und RTL-Fiction-Chef Phillip Steffens.

Das Programm entstand in Zusammenarbeit mit den wichtigen deutschen Playern RTL, ZDFneo, Warner und Prime Productions und richtet sich an professionelle Film- und Fernsehschaffende, die sich im Schreiben und Entwickeln von Sitcoms spezialisieren wollen.

Noch bis zum 6. Juni 2017 können sich Interessierte auf einen der wenigen Plätze der Sitcom Class bewerben.

Zudem werden ausgewählte Master-Studierende der Filmuniversität an den beiden Workshops teilnehmen.

Die Sitcom Class findet vom 2. – 3. Juli 2017 (Modul 1) und 28. – 30. September 2017 (Modul 2) in Potsdam-Babelsberg statt. Weitere Informationen finden Sie auf: www.epi.media/sitcom.

Nadja Radojevic, Geschäftsführerin und Direktorin Weiterbildung des EPI: „Gerade weil der Sitcom- Markt in Deutschland eine immer wichtigere Rolle spielt, freue ich mich, dass wir so zeitnah auf diese Entwicklung reagieren und eine hochwertige, praxisnahe Weiterbildung für die deutsche Medienbranche anbieten können“.

„In Fortführung des erprobten Lehrformats der Winterclass erschließen wir mit der Sitcom ein neues spannendes Genre. Über die riesige Nachfrage unserer Studierenden nach einem Platz in der Sitcom Class freue ich mich ebenso wie über die großartigen externen Partnerinnen und Partner, die wir gewinnen konnten“ , sagt Prof. Dr. Susanne Stürmer, Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg.

+++++++++++++++

EPI IN MÜNCHEN

Rechteklärung bei Kino und TV

Case Study: Er ist wieder da (D 2015)

30. Mai 2017 | 16 - 20 Uhr | München

In diesem Seminar werden die wichtigsten Fragen der Rechteklärung anhand vieler Beispiele aus der Praxis (Fallstudie: Er ist wieder da (D 2015) u.v.m.) in auch für Nichtjuristen verständlicher Weise beantwortet:

+ Darf mein Hauptdarsteller ein T-Shirt mit dem berühmten Che-Guevara-Portrait tragen und dazu „La Paloma“ pfeifen?

+ Was ist mit dem bekannten Gemälde im Hintergrund meines Film-Sets?

+ ...

29. Mai: Senderverträge und Product Placement

30. Mai: Rechteklärung bei Kino und TV

31. Mai: TV Movies – erfolgreich produzieren & international vermarkten

01. Juni: Inside FFF & LfA 2017 - Vom Förderantrag bis zur Schlussabrechnung

Zum Münchner Seminarprogramm und Anmeldung geht's hier lang.

+++++++++++++++

EPI in BERLIN

KSK, Scheinselbständigkeit und Sozialversicherung beim Film

Neuregelungen und Praxistipps

30. Mai 2017 | 14:00 - 20:00 Uhr

Berlin (BBAW)

+ Abgrenzung Arbeitnehmer vs. Selbständige – gesetzliche Neuerungen

+ Arbeits- & sozialversicherungsrechtliche Aspekte der Statusbestimmung

+ Arbeitnehmerüberlassung: Neuregelungen zum AÜG

+ Steuer- & strafrechtliche Folgen einer falschen Statusbestimmung

+ Voraussetzungen & sozialversicherungsrechtliche Konsequenzen einer KSK-Mitgliedschaft

Infos und Anmeldung hier

+++++++++++++++

Nachtrag:

3. Kongress Urheberrechtspolitik

- Die Zukunft des Urheberrechts -

Neuer Termin am 28. Juni 2017 | 13 - 18 Uhr in Berlin

Welche politischen Entwicklungen des Urheberrechts gibt es in Deutschland und auf europäischer Ebene?

Welche Impulse kommen aus der Wissenschaft und aus der Praxis?

Durch die Veranstaltung führen die juristischen Direktoren des Erich Pommer Instituts Prof. Dr. Jan Bernd Nordemann, LL.M., und Prof. Dr. Ulrich Michel.

Diskutieren Sie mit uns! Wir freuen uns auf Sie.

kostenfreie Anmeldung hier

+++++++++++++++

Neuer Weiterbildungsmaster mit Abschluss LL.M. und MBA – Digital Media Law und Management

Berufsbegleitendes Studium zur Gestaltung digitaler Entwicklungen und Innovationen in den Medien ab dem Wintersemester 2017/18 in Potsdam

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und die Universität Potsdam starten in Kooperation mit dem Erich Pommer Institut zum Wintersemester 2017/18 den berufsbegleitenden Masterstudiengang Digital Media Law and Management in Potsdam. Das viersemestrige Studium vermittelt praxisrelevantes Wissen und Kompetenzen in einer erfolgversprechenden Kombination aus Medienrecht und Medienwirtschaft und befähigt die Absolventinnen und Absolventen zur Begleitung und Gestaltung von Innovations- und Geschäftsentwicklungsprozessen in Medienunternehmen. Das Studium schließt mit dem Abschluss LL.M. oder MBA ab. Die Weiterbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte, kreativ tätige Medienschaffende, Juristinnen und Juristen und Quereinsteiger.

Der digitale Wandel in der Medienbranche eröffnet neue Geschäftsfelder, Verwertungs- und Erlösmodelle in einem komplexen rechtlichen Umfeld. Um diese Möglichkeiten erfolgreich zu nutzen, braucht es Fach- und Führungskräfte, die an der Schnittstelle von kreativ-künstlerischem Arbeiten, Recht und Business kompetent agieren. Exzellente akademische Lehre mit Professorinnen und Professoren der Universität Potsdam und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und essentielles Praxiswissen durch hochkarätige Gastdozentinnen und -dozenten aus der internationalen Medienbranche garantieren eine anspruchsvolle Ausbildung. Flankiert wird das Studienprogramm von exklusiven Gesprächsrunden mit führenden Köpfen der Branche und Networking-Events.

Themen sind u.a. Märkte und Geschäftsmodelle des Digital Media Business, Grundlagen und Vertiefungen des Medienrechts, Organisation durch Agile Management und Change Management, Vertragsgestaltung in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Medienproduktionen, Kommunikation und Verhandlungstechniken sowie Creative Leadership und Innovationstechniken.

Die Studierenden können einen LL.M., MBA oder den Parallelabschluss erwerben. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester und erfordert eine Präsenzzeit von etwa 60 Tagen am Studienort in Potsdam- Babelsberg. Seminarsprachen sind Deutsch und Englisch. Ein duales Studium im eigenen Unternehmen ist möglich.

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2017/18 endet am 31. Juli 2017.

Der Masterstudiengang steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg. Einen Info-Abend gibt es am Montag, den 29. Mai 2017, 19 bis 21 Uhr in der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften | Jägerstraße 22-23 | 10117 Berlin. Die Teilnahme ist kostenfrei bei Anmeldung hier - begrenzte Platzanzahl!

Weitere Informationen finden Sie auf: www.epi.media/master

Erich Pommer Institut gGmbH

Försterweg 2

14482 Potsdam

Tel +49 (0) 331.721 28 84

Fax +49 (0) 331.721 28 81

--------- NEU | NEW ----------

Web: www.epi.media

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!