Skip to content

48 Stunden Neukölln startet TV-Pilot-Projekt

Nach TV-Serie »Berlin Ecke Bundesplatz« folgt jetzt »Ecke Weserstraße«.



Die 16. Ausgabe von 48 Stunden Neukölln – Das Kunstfestival findet vom 27. bis 29. Juni 2014 im Berliner Szenekiez Neukölln statt und präsentiert in den ersten beiden Tagen ein TV-Pilotprojekt über die Generation Y direkt in der Koffer Bar (Fuldastr. 31), die selbst als Schauplatz der Serie diente. Hier der Trailer:



"Ecke Weserstraße" zeigt in Anlehnung an das preisgekrönte Langzeit-Dokumentarfilmprojekt Berlin - Ecke Bundesplatz (1986-2012) der Berliner BAF-Filmemacher Hans-Georg Ullrich und Detlef Gumm drei Twentysomethings in Berlin-Neukölln an der Kreuzung zwischen Adoleszenz und Erwachsensein, Nachtleben und Arbeit. Was bewegt diese Generation der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten zwischen prekären Arbeitsverhältnissen und ausschweifenden Nächten? Und warum hat sich dieser neuen Bohème neben all den Feuilletons und Szeneblogs bisher noch kein Film oder keine Serie angenommen? Dabei müssen sich die Lebenswelten der Hauptstadt mit seinen hippen Cafés, improvisierten Altbau-WGs, Flohmärkten und Flussufern überhaupt nicht vor denen der Erfolgsserie "GIRLS" oder des Spartenfilms "Francis Ha" verstecken.

Jenen Fragen gingen im Frühjahr 2013 der Grafikdesigner Hayung von Oepen und der Literaturstudent Johannes Hertwig nach und entwickelten dabei die Idee für "Ecke Weserstraße" - einem Pilotprojekt für eine Comedy/Drama-Serie über das junge Leben im Szenebezirk.

Zum Inhalt:
Die Protagonisten Tom, Emma und Vincent stehen auf der Schwelle zu dem, was man wohl „Erwachsenenleben“ nennt, aber ganz hinüber treten wollen sie dann doch noch nicht. Zu reizvoll ist das Altbekannte, das reine Jetzt, sind die Attraktionen der Großstadt. Doch haben sie diese nicht längst hinter sich gelassen und bauen schon zwischen den Herausforderungen komplizierter Beziehungen und unterbezahlter Jobs an einem eigenen Lebensmodell?

Die Aufnahmen zur 30-minütigen Pilotfolge entstanden an fünf Drehtagen im September 2013 mit Jungschauspielern, Komparsen und einer fünfköpfigen Crew. In den Hauptrollen spielten: Christian Wagner, Lotta Löffler, Maximilian Seidel (Monuments Men) und Jenifer Lotsi (Rubinrot). Eine gut besuchte Premiere fand im Januar 2014 stilecht im Neuen Off Kino am Hermannplatz statt.

Die nächsten Ausstrahlungen finden am 27. und 28. Juni 2014 um 20:00 Uhr im Rahmen von »48 Stunden Neukölln« in der Koffer Bar in der Fuldastraße 31 in 12045 Berlin-Neukölln statt.

Darüber hinaus gibt es beim diesjährigen 48 Stunden Neukölln Jahresthema "Courage" jede Menge Kunst zu sehen, denn Kunst kommt von „Courage.“ Sie kann und soll über diese Enge des Alltäglichen hinausführen.

Das „künstlerisches Labor Nord Neukölln“ bietet gute Voraussetzungen für die Auseinandersetzung mit bürgerschaftlichem Engagement, politischer Widerständigkeit und Mut zu Transkulturalität. Es sollen dabei aber nicht rein soziale Projekte gezeigt werden, sondern Projekte, die die sozialen Einflüsse von Kunst und Kreativität aufzeigen.

Am Freitag, den 26. Juni 2014 findet direkt vor der Neuköllner Oper um 20:15 Uhr ein LoveFlashMobChorus statt unter dem Titel:

I LOVE ME

[The Happening "I LOVE ME" at Karl-Marx-Straße 131-133 in 12043 Berlin-Neukölln is a multimedia-installation, which enables you to Show everybody, why and how you truly love yourself.]

Die »48 Stunden Neukölln« sind eine Plattform für die Präsentation von künstlerischen Projekten aller Kunstsparten. Sie fördern und fordern Kunst, die etwas zu sagen hat und ihr Statement zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen abgibt. Die 48 Stunden binden möglichst alle Bevölkerungsgruppen ein – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und sozialer Stellung.

Ab 2014 wird das jährliche Kunstfestival »48 Stunden Neukölln« speziell die Kreativität von Kindern und Jugendlichen anregen, stärken und erstmals in den Mittelpunkt stellen, um die ganze Bandbreite künstlerischen Schaffens von und für Kinder(n) sowie Jugendliche(n) zum Ausdruck zu bringen.

Link: www.48-stunden-neukoelln.de
Weitere Infos und Screening-Termine zum Film "Ecke Weserstraße" finden Sie unter: www.eckeweserstrasse.de oder auf Facebook.

+++++++++++++++++

PS: Post Scriptum


Darüber hinaus findet am gleichen Wochenende vom 27. bis zum 30. Juni 2013 das Bergmannstraßenfest zum 13. Mal in Berlin-Kreuzberg mit Theater und viel Jazzmusik statt. Mit über 400 Künstlern und mehr als 50 Bands auf drei Bühnen bezeichnet sich das Jazzfest als Ort der Kreativität und der Begegnung zwischen Menschen unterschiedlicher Nationalität und Kultur. Inzwischen ist es zu einem weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannten Ereignis geworden, das auch von Film und Fernsehen beachtet wird.

Links:
www.xhain.info/termine/bergmannstrassenfest.htm
www.bergmannstrassenfest-kreuzbergjazzt.de | kiez-und-kultur.jimdo.com

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Redaktion am :

Die Kommentarfunktion wurde wegen Spam abgeschaltet. Sie können uns gerne per Mail ihre Meinung senden, die wir gerne für Sie an dieser Stelle veröffentlichen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!