Skip to content

Festival der 20 Stummfilm-Konzerte in der Berliner Passionskirche

Neue Live-Filmmusik zu bekannten und weniger bekannten Stummfilmen.

Stephan Graf von Bothmer

StummfilmKonzerte Festival in der Passionskirche 2018

Seit 20 Jahren interpretiert Stephan v. Bothmer Stummfilme mit neuer Live-Filmmusik. Er hat eine völlig eigene kompositorische Herangehensweise entwickelt und damit bisher 170.000 Gäste auf fünf Kontinenten begeistert, in intimen Theatern ebenso wie auf großen Festivals, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival oder dem Berlin-Festival im Flughafen Tempelhof. Seine Konzerte haben sich von StummfilmKonzerten zu ausgewachsenen Shows weiterentwickelt.

Es ist Zeit für ein FESTIVAL, das Berlin erschüttert. Immerhin gehört Stephan v. Bothmer zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland. "Unter dem Motto „20 Jahre - 20 Konzerte“ spielt er ein Programm, das die besondere Zeit des Stummfilms abbildet, sich nicht einem Regisseur widmet, sondern seine ungeheure Bandbreite zeigt.

Voll Spaß und Lebensfreude interpretiert Stephan v. Bothmer populäre Klassiker ebenso wie spannendes Unbekanntes - immer als unvergessliches StummfilmKonzert. Graf Bothmer hat bisher über 950 Filme neu vertont.

Für die insgesamt 20 StummfimKonzerte die vom 11. Januar bis zum 10. März 2018 in der Kreuzberger Passionskirche am Marheinekeplatz stattfinden, hat er einfach seine Lieblingsprogramme für dieses Festival ausgesucht.

Das Eröffnungskonzert findet am Donnerstag, 11. Januar 2018 um 19:00 Uhr in der Passionskirche Berlin-Kreuzberg mit der Uraufführung von Stephan Graf v. Bothmers Neuvertonung für den Film "VERDUN" von Léon Poirier statt. Hier der Trailer:

Synopsis:

Der Film von Léon Poirier über eine der größten und sinnlosesten Schlachten der Weltgeschichte zeigt viele Original-Filmdokumente aus dem Ersten Weltkrieg. Mit einer Großoffensive begann am 21. Februar 1916 der deutsche Angriff auf die Festungsanlage von Verdun, den Eckpfeiler der französischen Front. Zur 10-Jahresfeier des Waffenstillstands inszenierte Filmemacher Léon Poirier die zermürbende Schlacht um Verdun als Stummfilm mit Archivaufnahmen, die kunstvoll in die Spielfilmhandlung eingewoben wurden.

Stephan von Bothmer präsentiert den Film "VERDUN" von Léon Poirier in einer Neuvertonung mit dem Live-Filmmusic-Orchestra als erschütterndes Antikriegs-Mahnmal. Das bewegende Kunstwerk wird mit v. Bothmers Musik zum leidenschaftlichen Votum für die Deutsch-Französische Freundschaft.

Die Uraufführung von Stephan v. Bothmer (Klavier, Komposition, Leitung) wird begleitet von Fanny Rennert (Sopran), Kristoff Becker (Cello), Florian Goltz (Perkussion).

Am Freitag, den 12. Januar 2018 folgen gleich zwei Vorführungen hintereinander:

• Um 18:00 Uhr präsentiert GRAF VON BOTHMER das "Kino der Attraktionen" mit 21 grotesken, skurrilen, komischen und dokumentarischen Kurzfilmen aus den Flegeljahren des Kinos (1907-1911). Darunter auch eine wunderschöne Fahrt durch das Berlin im Jahr 1910!

• Um 20:00 Uhr folgt "Die Show zum Gesundlachen" mit den Komikern Stan & Olli - besser bekannt als Dick & Doof. Stephan Graf v. Bothmer interpretiert vier der besten Filme des populärsten Slapstick-Duos aller Zeiten - virtuos und spektakulär lustig.

Das vollständige Programm, darunter am Samstag, den 13. Januar 2018 "Die Puppe" von Ernst Lubitsch und "Metropolis" von Fritz Lang sowie am Sonntag, den 14. Januar 2018 "Märchenfilme" von Lotte Reiniger um 17:00 Uhr finden sie unter nachfolgendem

Link: www.stummfilmkonzerte.de

Über Heilig-Kreuz-Kirche und Passionskirche:

Offene Kirchen - in denen sich Geistliches mit Weltlichem verbindet.

Das Akanthus Kulturmanagement organisiert als Arbeitsbereich der Evangelischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz - Passion die Kulturveranstaltungen in der Heilig-Kreuz-Kirche und in der Passionskirche in Berlin - Kreuzberg. Durch die wirtschaftliche Nutzung der Kirchen trägt Akanthus zum Unterhalt der Gebäude sowie zur kontinuierlichen Arbeit der sozial-diakonischen Projekte bei.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige