Skip to content

Ymagis Gruppe schließt Kundendienst- und Wartungsvertrag mit CineStar ab

Pflege und Umrüstung von Kinos auf modernsten Ton- und Bildstandard.

Cinema Next, Tochterunternehmen der französischen Ymagis Gruppe und Spezialdienstleister für Kinobetreiber, ist jetzt nicht nur in den USA vertreten, sondern hat sich auch in Deutschland für das gesamte CineStar-Netzwerk die Wartung aller Projektions- und Audioinstallationen sowie die Erbringung von technischen Kundendienstleistungen gesichert.

Die Vereinbarung des führenden europäischen Anbieters für das digitale Kino mit CineStar, der führenden Kinokette in Deutschland, umfasst 52 Standorte mit insgesamt 409 Leinwänden. Vorbereitet wurde die Vereinbarung von der Ymagis Tochtergesellschaft in Düsseldorf, der CinemaNext Deutschland.

"Wir freuen uns ganz besonders über diese neue Partnerschaft mit einer so renommierten Kinokette wie CineStar", so Jean Mizrahi, Gründer, Präsident und CEO der Ymagis Gruppe.

Oliver Fock und Stephan Lehmann, Geschäftsführer der CineStar Gruppe ergänzten: „Unsere Branche verändert sich äußerst schnell und daher ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um gemeinsam mit CinemaNext einen kosteneffizienten Ansatz für eine breite Palette an Leistungen zu entwickeln, unter anderem für die Geräteinstallation, Schulung, den Einkauf, Rund-um-die-Uhr-Monitoring, Wartung, Kundendienst und Ersatzteil-Management.“

Für technisch Interessierte dürfte interessant sein, dass die Ymagis Gruppe gemeinsam mit dem Kamerahersteller Éclair und CinemaNext eine Innovation in der Kinoprojektion eingeführt hat. Mit EclairColor wurde ein Normstandard für high dynamic range (“HDR”) Projektionssysteme festgelegt. Für den höheren Farb- und Kontrastumfang sind allerdings Umbauten bei bestehenden digitalen Projektionssystemen notwendig, die sich am besten Laserprojektionssystemen verwirklichen lassen.

Auf der CineEurope im Juni 2017 hat Ymagis verkündet, dass die Barco high contrast 6P laser cinema projection systems nun alle Anforderungen der EclairColor-Spezifikationen erfüllen. Vor allem profitieren 3D-Filme von mehr Helligkeit einer starken Projektionstechnik, die auch für HDR-Content ausgelegt ist.

Wie wir bereits in unserem Bericht zur Las Vegas NBA Show am 15. Mai 2017 erwähnten, sollen nicht nur Kino-Neubauten, sondern auch kleinere, bestehende Säle auf die modernere Technik mit mindestens 4K-Auflösung aufgerüstet werden können. Beim Tonsystem greift CinemaNext dabei auf moderne Subwoofer-Technologie zurück und verwendet das auch schon bei den CineStar Kinos im Sony Center am Potsdamer Platz breit eingeführte Tonsystem Dolby Atmos.

Über CinemaNext:

CinemaNext, ein Geschäftsbereich der Ymagis Gruppe, ist Europas größter Anbieter von Kinobetreiber-Services. Sein Lösungsportfolio reicht von Projektionstechnologie, Audiosystemen, Zentralsystemen, Kinoausstattung, 3D-Systemen und -Brillen, TMS, digitaler Beschilderung, 4DX und Leinwänden bis hin zur Bestuhlung. Die Kunden schätzen insbesondere die Zuverlässigkeit und die niedrigen Gesamtbetriebskosten des CinemaNext-Leistungsportfolios, das Beratung, Design & Projektmanagement ebenso umfasst wie den Verkauf von Hardware, Finanzierung, Installation, Wartung, Support (NOC), Online-Monitoring, Ersatzteile und Verbrauchsmaterialien, Serviceverträge und Leistungen im Bereich Lieferkette und Logistik.

Links: www.ymagis.com/de | www.eclaircolor.com | www.cinemanext.com/de

Quellen: 4-traders | filmecho | Ymagis Group

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige