Skip to content

Future Storytelling Medienwettbewerb des HKW

Haus der Kulturen der Welt schreibt einen Wettbewerb aus.



Für angehende Journalistinnen, Mediendesigner, Filmemacherinnen sowie Autodidakten schreibt das HKW einen Wettbewerb aus. Das Thema ist die Anthropozän-These, die weltweit Wissenschaft, Kunst und Politik bewegt.

Unter dem Namen Anthropozän wird von dem vom niederländischen Wissenschaftler und Atmosphärenforscher Paul Crutzen eine neue geochronologische irdische Epoche beschrieben, die den Zeitabschnitt umfasst, in dem die Menschheit zu einem geologischen Faktor geworden ist und die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse maßgeblich beeinflusst.

Die Menschheit ist somit zur geologischen Gewalt geworden, sie ist die treibende Kraft hinter den Transformationen unseres Planeten: Eben dies meint "Anthropozän", das "Erdzeitalter des Menschen".

Welche Geschichten - ob Fiktion, Non-Fiktion, Mythologie oder Historie - lassen sich crossmedial zum Anthropozän erzählen?

Interessierte Teilnehmer reichen bitte ein Kurzexposé für eine Geschichte ein. Die zehn spannendsten Exposés werden mit Workshops, Mentoring und einem Produktionszuschuss für Bild- und Musikrechte gefördert. Eine renommierte Jury wählt aus den fertigen Arbeiten die drei besten aus, die ein Preisgeld von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro erhalten. Die zehn crossmedialen Produktionen werden im Herbst 2014 zum Abschluss von DAS ANTHROPOZÄN-PROJEKT im HKW sowie online präsentiert.

Einreichungsfrist für das Kurzexposé (max. 2 Seiten + kurzer Lebenslauf): 30. April 2014 an: storytelling@hkw.de
Links: hkw.de/anthropozän-projekt | hkw.de/future-storytelling | www.hkw.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige