Skip to content

Street Food, Art & Berlinale Filmschool Party (TEIL IX)

Kulinarisches Sonderprogramm zur Sektion "Kulinarisches Kino".



Die Besucherinnen und Besucher der Berlinale erwartet dieses Jahr auch kulinarisch ein außergewöhnliches Programm: Erstmals bietet das "Kulinarische Kino" der Berlinale in Zusammenarbeit mit der Markthalle Neun und Slow Food Berlin einen Street-Food-Markt auf dem Festivalgelände am Potsdamer Platz an.

Zwischen den Vorführungen können die Festivalbesucher aus mehreren frisch zubereiteten Gerichten von sechs Food-Trucks auswählen: Heisser Hobel, Big Stuff Smoked Barbecue, Mr. Susan, Glut & Späne, MariaMaria Arepas und Café 9.

Das Angebot reicht von Allgäuer Kässpatzen über koreanische Ramen, Pulled Pork aus dem Barbecue Smoker, südamerikanischen Arepas bis zu erfrischendem Ceviche. Zum Frühstück oder als Stärkung zwischendurch werden handgemachte süße und herzhafte Backwaren und Kaffee in bester Qualität angeboten.

Wir möchten zeigen, dass Street Food mit guten Zutaten und handwerklich gemacht sowohl kulinarisch hochwertig als auch gesund und erschwinglich sein kann", sagt Bernd Maier von der Markthalle Neun.

Die Markthalle Neun wurde im vergangenen Jahr für ihren wöchentlichen „Street Food Thursday“ in Berlin-Kreuzberg von der Jury der „Berliner Meisterköche“ als „Gastronomischer Innovator 2013“ ausgezeichnet.

Der Street-Food-Markt wird über die Dauer des Filmfestivals von morgens bis in die späten Abendstunden geöffnet sein. Die Kernöffnungszeiten sind 12 – 23 Uhr. Ab 8 Uhr gibt es ein Frühstücksangebot.

»Forum Expanded« besetzt Kirchenraum.
Neue Orte bezieht auch das »Forum Expanded«. Die diesjährige Gruppenausstellung des Forums zu Contemporary Art zieht nach Kreuzberg und findet im Kirchenraum des ehemaligen Gemeindezentrums ST. AGNES in der Alexandrinenstraße 118-121 in 10969 Berlin statt. Zukünftig wird die Galerie Johann König dort ihr Domizil beziehen. Im Kirchenturm sind Malak Helmys Tonaufzeichnungen einer Brieftaube zu hören, die ehemals bedeutende Orte an Ägyptens Mittelmeerküste angeflogen ist.

10 weitere installative Film- und Videoarbeiten ergänzen die diesjährige Ausstellung. Weitere Orte des Forums Expanded befinden sich im HAU, im Arsenal, im Delphi, Inder Berlinischen Galerie und sogar im IMAX Kino. Darüber hinaus widmet sich das »Forum Expanded« dem mittellangen Film, der jenseits aller Normierungen eine neue künstlerische Freiheit bietet.

Links: www.berlinale.de | www.arsenal-berlin.de/forum


Empfang der Filmhochschulen und Berlinale Filmschool Party.
Die Berlinale Filmschool Party der Sehsüchte aus Potsdam steht an! Alle Filmbegeisterten und Partyfreunde sind am 11. Februar 2014 ab 22 Uhr eingeladen, im Kreuzberger Szene-Club Ritter Butzke (U-Bahnhof Moritzplatz) filmreif das Leben zu feiern. Die Auftaktveranstaltung für die Sehsüchte-Festivalsaison 2014 findet jährlich im Anschluss an den Empfang der Filmhochschulen zur Berlinale statt.

Für die richtige Stimmung am Abend sorgen großartige Musik-Acts:
DJ und Musikproduzent Marc Hype wird mit seiner originellen Mischung aus Soul, Funk und Hip Hop dem Publikum einheizen. The Carlson Two begeistern mit sensationellem Electro-Swing und auch der Berliner Fraenzen Texas mit seinen exklusiven TechHouse Beats ist mit von der Partie. Da bleibt garantiert kein Tanzbein ungeschwungen.

Alle Infos gibt es auf www.sehsuechte.de und www.facebook.com/sehsuechte.
Sehsüchte wird seit über 40 Jahren von Studierenden der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) „Konrad Wolf“ jährlich in Eigenregie organisiert. Konzeption und Organisation des Festivals für junge Filmschaffende liegen auch 2014 wieder vollständig in den Händen der beiden Jahrgänge des medienwissenschaftlichen Masterstudienganges der HFF "Konrad Wolf". Das 43. Sehsüchte Festival findet vom 30.04.-04.05.2014 statt.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige